Zurück zu Für Kinder

Ein Hund im Kindergarten

Unsere Kinder erleben und leben Selbständigkeit. Sie sind bei der Planung, Durchführung und Organisation von Projekten bereits von Anfang an beteiligt. Natur und Tiere im engeren Sinn sind dabei ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit.

Unter tiergestützter Pädagogik verstehen wir sämtliche Maßnahmen, bei denen pädagogische Ziele mit Hilfe von Tieren umgesetzt werden. Die tiergestützte Pädagogik nutzt die positive und einmalige Wirkung der Tiere. Durch einen Hund wird den Kindern die Möglichkeit geboten, Verantwortung und Sozialverhalten zu lernen und zu üben.

Gleichzeitig aber auch ihre Selbstwirksamkeit zu erfahren, das Selbstbewusstsein zu stärken, sowie eventuelle Ängste und Hemmungen zu vermindern.

Für viele Kinder gehören Hunde zum Leben dazu. Sie erleben sie als verlässliche Spielgefährten, Freunde, Beschützer, Begleiter, Zuhörer oder Familienmitglied.

Ebenso können sie ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit geben. Tiere bieten Kindern mehrere positive Eigenschaften, welche wir Menschen nicht immer erfüllen können.

Diese Gründe waren mit Ausschlaggebend die Arbeit mit einem Hund in der Einrichtung zu integrieren.